5 praktische Tipps für mehr Sichtbarkeit bei Google & Co

Mit SEO das eigene Ranking verbessern

Inhaltsverzeichnis

Auch die schönste Website bietet nur wenig Mehrwert, wenn niemand die Website finden kann. Aus diesem Grund ist die Suchmaschinen­optimierung (SEO) bei Websites besonders wichtig. Neben einer langfristigen SEO-Strategie gibt es einige Tipps, mit denen sich in den meisten Fällen das Ranking schnell und einfach verbessern und optimieren lässt. Wir zeigen Ihnen 5 praktische Tipps, wie Sie ohne großen Aufwand die Sichtbarkeit Ihrer Website optimieren können.

Suchmaschinen­optimierung: Sprint oder Marathon?

SEO, also die Suchmaschinen­optimierung, ist ein großer Mythos im Online Marketing. Manche meinen, dass es mit ein paar gekauften Backlinks getan ist. Andere wiederum meinen, dass es nahezu unmöglich ist, als kleines Unternehmen bei Google auf den obersten Plätzen zu erscheinen. Wir sagen: Mit Geduld und Ausdauer kann jedes Unternehmen eine hohe Sichtbarkeit bei Google erreichen. Dabei geht es vor allem um hochwertige und eigene Inhalte, eine gute Website-Struktur und ein benutzerfreundliches Webdesign. Die große Besonderheit bei SEO ist allerdings, dass sich dieser langfristige Wettbewerbsvorteil nicht im Handumdrehen und über Nacht erreichen lässt. Aus diesem Grund wird SEO auch oft als Marathon bezeichnet. Im Gegensatz zu bezahlten Anzeigen bleibt das Ranking daraufhin grundsätzlich bestehen. Die meisten Inhalte, die im Rahmen der SEO-Optimierung erstellt werden, wachsen exponentiell und sorgen so langfristig für mehr Sichtbarkeit bei Google & Co.

So können Sie Ihre Reichweite bei Google verbessern

Die folgenden Tipps zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Reichweite bei Google verbessern können. Dabei ist es wichtig zu verstehen, dass Sie damit nicht von heute auf morgen überall auf dem ersten Platz angezeigt werden. Arbeiten Sie stattdessen kontinuierlich an Ihrer Suchmaschinen­optimierung, um nachhaltig mehr und bessere Leads über die größte Suchmaschine der Welt zu generieren.

Investieren Sie Zeit in eine sinnvolle Keyword-Recherche

Oft kennt man die wichtigen Begriffe in der eigenen Branche oder zu den angebotenen Leistungen. Insbesondere bei der Suchmaschinen­optimierung kann allerdings diese Denkweise täuschen. Begriffe, die Sie im echten Leben andauernd verwenden, können bei Google kaum ein Suchvolumen haben. Aus diesem Grund ist die sogenannte Keyword-Recherche enorm wichtig. Keywords sind die Basis von jedem SEO-Projekt. Dabei geht es um die relevanten Begriffe, zu denen Ihre Website auf dem ersten Platz erscheinen soll, wenn Nutzer danach suchen. Beginnen Sie daher mit einer sinnvollen und ausführlichen Keyword-Recherche. Verwenden Sie (mitunter kostenfreie) Tools, um das Suchvolumen der relevanten Suchbegriffe zu analysieren und sammeln Sie so wirklich relevante Keywords für die darauffolgende Content-Erstellung.

Erstellen Sie relevante und eigene Inhalte

Der zweite Tipp für mehr Sichtbarkeit bei Google ist so simpel wie kompliziert. Erstellen Sie eigenständig – auf Basis der Keyword-Recherche – relevante Inhalte. Dabei geht es auf der einen Seite darum, dass Sie mit generischen Texten von ChatGPT wenig Erfolg bei Google haben werden. Beauftragen Sie einen Dienstleister, eine SEO Agentur oder beginnen Sie selbst mit dem Schreiben. Wir versprechen Ihnen: Eigene Texte sind noch immer die beste Basis für langfristigen Erfolg bei SEO. Darüber hinaus sollten Sie sich, vor allem zu Beginn der Suchmaschinen­optimierung, auf relevante Inhalte fokussieren. Beginnen Sie mit den wirklich wichtigen Themen, zu denen potentielle Kunden mehr erfahren möchten. Im Laufe der Zeit können Sie auch abstraktere und breitere Themenbereiche abdecken.

Achten Sie auf ein benutzerfreundliches Webdesign

Google bewertet beim Ranking schon lange nicht mehr nur die Keyword-Dichte oder die Anzahl der Texte. Es fließen unglaublich viele kleinere und größere Faktoren in das Ranking mit ein. Ein wichtiger Punkt, abseits von Texten und Keywords, ist dabei die Benutzerfreundlichkeit (Usability) Ihrer Website. Auch ohne ausführlichen Website-Relaunch können Sie die Usability mit kleinen Tricks direkt verbessern. So können Sie die mobile Darstellung überprüfen: Sind die Seiten und Texte auch auf dem Smartphone gut lesbar? Sind die Buttons klickbar oder kaum zu treffen? Darüber hinaus können Sie den Kontrast prüfen: Sind Texte auf dem Hintergrund gut und einfach lesbar? Mit diesen Fragen können Sie ohne großen Aufwand und selbstständig die Benutzerfreundlichkeit der eigenen Website testen.

Prüfen Sie die Indexierung der Website und Unterseiten

Ein Fehler, der noch immer sehr häufig auftritt, ist die Indexierung. Die Indexierung bestimmt, ob Google überhaupt Ihre Website in den Suchergebnissen anzeigen kann und darf. Mit dem Tool “Google Search Console” können Sie die Indexierung der eigenen Website und der wichtigen Unterseiten direkt überprüfen. Trotz der gewaltigen Möglichkeiten und technischen Tools, kommt es immer wieder vor, dass Websites nicht indexiert werden können. Prüfen Sie die Indexierung und stellen Sie sicher, dass die Sitemaps korrekt generiert und hinterlegt sind. Wenn Sie dabei Unterstützung suchen, freuen wir uns über Ihre Nachricht!

Bleiben Sie am Ball – SEO ist ein Marathon

Der letzte und wichtigste Tipp für mehr Sichtbarkeit bei Google ist die Disziplin und Ausdauer. Mit ein paar kurzen Texten können Sie Google nicht nachweisen, dass Ihre Website das beste Ergebnis für bestimmte Begriffe ist. Stattdessen sollten Sie fortlaufend neue und weitere Inhalte erstellen. Alternativ können Sie auch bestehende Inhalte mit den oben genannten Tipps optimieren. Ein einfacher Trick ist dabei, sich einen Tag pro Woche oder pro Monat zu blocken. An diesem Tag erstellen Sie jeweils einen neuen ausführlichen Text zu einem relevanten Suchbegriff und/oder optimieren eine bestehende Unterseite. 

Die wichtigsten Tipps im Überblick

  1. Ausführliche Keyword-Recherche
    Recherchieren Sie relevante Keywords und prüfen Sie auch jeweils das Suchvolumen. Grundsätzlich empfehlen wir, dass Sie sich zu Beginn auf Keywords mit mehr als 100 Suchanfragen pro Monat fokussieren.
  2. Relevante Inhalte eigenständig erstellen
    Erstellen Sie Texte zu relevanten Keywords. Achten Sie dabei, dass die Inhalte einen echten Mehrwert bieten. Generische Texte von ChatGPT und anderen Tools bieten nicht die Tiefe und Qualität wie selbstgeschriebene Texte.
  3. Benutzerfreundliches Webdesign
    Achten Sie auf eine optimale Darstellung auf allen Geräten und prüfen Sie Ihre Website auf ausreichende Kontraste und die Nutzbarkeit von Buttons und anderen Content-Modulen.
  4. Indexierung überprüfen
    Überprüfen Sie die Indexierung Ihrer Website über die Google Search Console. Achten Sie auf eine gepflegte und korrekt indexierte Sitemap.
  5. Kontinuierliche Optimierung für SEO
    Es braucht zu Beginn etwas Zeit, allerdings sorgen einmalig gute SEO Inhalte langfristig für eine bessere Sichtbarkeit (unabhängig vom Ads-Budget)

Professionelle Unterstützung mit einer erfahrenen SEO Agentur

Wir unterstützen kleine und mittelständische Unternehmen, Online-Shops und Vereine bei der Suchmaschinen­optimierung. Als SEO Agentur übernehmen wir die Planung und Umsetzung der SEO Strategie, sodass Sie sich zurücklehnen oder auf Ihr Tagesgeschäft konzentrieren können. Dabei gibt es viele verschiedene Modelle der Zusammenarbeit. Kontaktieren Sie uns gerne, um mehr über die professionelle Suchmaschinen­optimierung zu erfahren.

Keine Lust mehr auf schlechte Websites oder fehlende Leads?

Kontaktieren Sie uns unverbindlich für ein kostenloses Erstgespräch! Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Noch mehr lesen

INSIGHTS

Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich effektiv und datenschutzkonform vor Spam schützen können.
Wir zeigen Ihnen, welche Rolle das Suchvolumen von Keywords bei der Steigerung der Sichtbarkeit bei Google & Co spielt.
Wir erklären, worauf es bei einem Website-Relaunch ankommt und wie Ihr Website-Relaunch zu einem echten Erfolg wird.